Mieter

So kommt die Glasfaser in Ihr Mietobjekt

Mieter

So kommt die Glasfaser in Ihr Mietobjekt

Als Mieter müssen Sie zunächst Ihren Glasfasertarif bei dem einem unserer Partner Internetanbieter buchen. Da Sie als Mieter das Vertragsverhältnis eingehen, kann der Eigentümer Ihrer Wohnung hierbei nicht unterstützen. Des Weiteren müssen Sie unseren Generalunternehmern Zutritt zu Ihrer Wohnung gewährleisten. Natürlich nur mit einem vorher abgestimmten Termin. Im Rahmen einer Hausbegehung wird gemeinsam mit Ihnen der bestmögliche Montageplatz ausgewählt. Allerdings benötigen Sie für jegliche Bauvorhaben in Ihrer Mietwohnung die Zustimmung des Eigentümers. Wenden Sie sich hierfür bitte an Ihren Eigentümer oder die Hausverwaltung und lassen Sie sich die Grundstückseigentümerzustimmung unterschreiben.

DSL, COAX und FTTH

Übertragungstechniken im Vergleich

 

  • Veraltete Technologien

    • Kein Glasfaseranschluss bis ins Haus, sodass die Geschwindigkeit durch Kupfer- oder Koaxialleitungen verringert wird
    • Müssen für den angestiegenen Bandbreitenbedarf aufgerüstet werden
    • Abhängigkeit von Peek-Zeiten (Schwankende Leistung abhängig von der Nutzungsintensivität und Anzahl)
  • Glasfaser Technologie

    • Bis zu 1000 M/bits
    • Glasfaserkabel führt bis ins Haus
    • Schnelles und robustes Internet
    • Zukünftig Terrabit-Geschwindigkeiten möglich

KUR­ZE WEGE ZU EI­NEM SCHNEL­LEN AN­SCHLUSS

In Part­ner­schaft zur Glas­fa­ser

  • Ihre To-Do’s:

    • Informieren Sie sich über die Vorteile und den Ablauf des Glasfaserausbaus in Ihrer Gemeinde
    • Prüfen Sie über den Verfügbarkeitscheck unserer Vermarktungspartner ob Sie im vermarktbaren Gebiet liegen. Über unseren Hausanschlussrechner erfahren Sie mehr über die ggf. anfallenden Mehrkosten.
    • Buchen Sie ein Produkt und lassen Sie den Eigentümer Ihres Mietobjekts die (Grundstücksnutzungsvereinbarung) GNV unterzeichnen. Achten Sie auf die Korrektheit der Daten (Wohneinheiten, Telefonnummer, Name) die für den Prozess benötigt werden.
  • Unsere To-Do’s:

    • Wir sammeln die von Ihnen unterschriebene Grundstücksnutzungsvereinbarung (GNV) ein und Beauftragen den Tiefbauer für den Glasfaserausbau.
    • Der Tiefbauer nimmt mit Ihnen den Kontakt bezüglich des Begehungstermins auf.
    • Im Zuge dessen werden Gegebenheiten überprüft und der Ausbauzeitraum für die weiteren Schritte vereinbart.
    • Nach Montage des Hausübergabepunktes (HÜP) nimmt Ihr jeweiliger Vermarktungspartner mit Ihnen Kontakt auf und aktiviert den Glasfaseranschluss.

Prüfen Sie Ihre Möglichkeiten