Glasfaser ausbau

Vom Spatenstich bis zum Hausanschluss

Verteilnetz

Wie kommt Glasfaser in meine Straße?

Der Weg der Glasfaser startet bei sogenannten POP-Containern, diese bilden zentral gelegene Technikstandorte, die in Form und Größe einer Garage ähneln. Von dort aus führen Hauptkabel zu den sogenannten Netzverteilern (NVTs). Die grauen Kästen, welche durch die Position neben bereits vorhandener Infrastruktur (Stromkasten, alte Verteiler oder Straßenlaternen) am Straßenrand im Alltag oftmals nicht wahrgenommen werden, stellen ein entscheidenden Bestandteil der Digitalisierung dar. Im Innenleben der NVTs wird die Zuordnung der einzelnen Glasfasern zu den jeweiligen Adressen vorgenommen. Dabei erfolgt die Verlegung dieser komprimiert über Rohrverbünde im Gehweg von den NVTs hin zu den einzelnen Grundstücken. Um Synergien zu erheben, werden bei der Verlegung bereits vorhandene Leerrohre für den Ausbau genutzt. Die Tiefbaumaßnahmen mit den einhergehenden Unannehmlichkeiten lassen sich dadurch reduzieren. Im letzten Schritt gelangt die Glasfaser mittels einer Abzweigung vom Gehweg in Ihre Immobilie.

Verteilnetz

Wie kommt Glasfaser in mein Haus?

Sobald Sie sich für einen Vertragspartner Ihrer Wahl entschieden haben, beginnen wir mit den Ausbauarbeiten. Hierzu vereinbaren wir mit Ihnen gemeinsam einen Ausbautermin, an dem die Ausbauarbeiten auf Ihrem Grundstück beginnen. Dabei werden Glasfaserröhrchen von der Abzweigung? Bis zu dem Punkt verlegt, an dem die Glasfaser in Ihr Haus führt. Hierfür reicht in den meisten Fällen eine Erdrakete, welche mit Druckluft betrieben wird und das Erdreich zu einer Röhre verdrängt. In die entstandene Erdröhre werden später Mikrorohre für die Glasfasern verlegt. Für das Verfahren mit einer Erdrakete sind nur selten Grabungen nötig und schonend für die Umwelt. Im Anschluss führen wir mithilfe einer  Mehrspartenhauseinführung das Glasfaserröhrchen in Ihr Haus. Dort wird im Anschluss die Glasfaserdose maximal zwei Meter neben der Einführung platziert. Eine Steckdose in unmittelbarer Nähe bildet dabei die Voraussetzung für den von dem Internetanbieter bereitgestellten Router. Mit dem angeschlossenen Router wird die Glasfaserleitung freigeschaltet.

Glasfaser als Eigentümer

Glasfaser als Mieter 

Ausbaugebiet

Ausbaucluster Montabaur

Sie haben noch Fragen zum Glasfaserausbau?Auf unserer FAQ-Seite finden Sie weitere Fragen und Antworten.